Grosse Kolumbien Rundreise

Bogota - Villa de Leyva - Tatacoa Wüste - San Agustin - Popayan - Cali - Kaffezone - Medellin - Karibikküste

23 Tage / 22 Nächte


Die grosse Kolumbien Rundreise führt Sie quer durch das farbenprächtigste Land Südamerikas. Das besondere an dieser Reise ist, dass Sie fast alles auf dem Landweg bereisen, das heisst für Sie, Sie werden Kolumbien wirklich intensivst entdecken. Oft verpasst man wunderschöne Landschaften, wenn man nur hinüber fliegt. Nehmen Sie sich die Zeit, Kolumbien auf dieser interessanten Rundreise zu spüren, zu sehen, zu schmecken!


In Kürze:

01.-03. Tag: Bogotá, die Hauptstadt Kolumbiens entdecken, Goldmuseum, Botero Museum

03.-05. Tag: Villa de Leyva, Koloniales Vorzeigedorf und vieles mehr: Salz, Fossile, Klöster

05.-07. Tag: Girardot, Villavieja, Tatacoa Wüste, auf dem Weg in den Süden

07.-10. Tag: San Agustín: faszinierende, geheimnisvolle Archäologie in Traumlandschaft

10.-12. Tag: Popayan und Cali: zwei denkbar verschiedene Städte

12.-15. Tag: Kaffee: Kolumbiens Kaffeezone nicht nur Kaffee-Fans 

15.-17. Tag: Medellín und Umgebung: Innovation und Tradition beieinander

17.-20. Tag: Santa Marta, Karibik, Strand, Meer, Nationalpark Tayrona

20.-23. Tag: Cartagena, die Perle der Karibik zum Abschluss


Besuch des Goldmuseums von Bogota mit KOLUMBIENline
Besuch des Goldmueseums in Bogotá ist Teil der Stadtbesichtigung

01. Tag: Bogotá

Bienvenidos a Colombia! Sie werden am Flughafen in Bogotá in Empfang genommen und in Ihr zentral gelegenes Hotel im historischen Zentrum „La Candelaria“ in Kolumbiens Hauptstadt gebracht.

Übernachtung in Bogotá.

 

02. Tag: Bogotá

Heute entdecken Sie die kolumbianische Hauptstadt! Bei Ihrer City Tour werden die historische Innenstadt „La Candelaria“ mit ihren beeindruckenden Kirchen, der staatliche Palast und der „Plaza Bolivar“ von Ihnen erkundet. Weiterhin besichtigen Sie das weltweit bekannte Goldmuseum „Museo del Oro“ und das Museum des bekannten kolumbianischen Künstlers Botero. Ausserdem sollte ein Besuch auf dem Monserrate Berg nicht fehlen. Hier bringt Sie die Seilbahn bis zum Monserrate, wo Sie einen atemberaubenden Blick über die Millionenmetropole Bogotá haben werden. Des Weiteren können Sie einen kolumbianischen Markt besuchen, wo Sie beispielsweise die typischen exotischen Früchte oder Fruchtsäfte sowie weitere kolumbianische Spezialitäten probieren können.

Bogotá ist eine inspirierende Stadt, die jeden Tag etwas Neues für Sie bereit hält. 2010 wurde die Hauptstadt Kolumbiens als eine "Must See Destination" durch die renommierte Tageszeitung New York Times gewählt. Entdecken Sie eine Stadt, die eine Vielzahl an Angeboten im Bereich Kunst & Kultur, Erholung, Sport und Wissenschaft bietet.

Übernachtung in Bogotá.

Das Fossil Museum ist beeindruckend, Villa de Leyva, Kolumbien
Besuch des Museums El Fossil in der Nähe von Villa de Leyva

03. Tag: Bogotá - Villa de Leyva

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Villa de Leyva. Hier legen Sie sicher einen Zwischenstopp in Zipaquira ein, dem ehemaligen Zentrum der Salzgewinnung in der Zeit der Muisca (700 – 1.600n.Chr.). Die Hauptattraktion ist die Salzkathedrale von Zipaquirá. Die Salzkathedrale wurde zu Ehren der Schutzpatronin der Minenarbeiter in einem stillgelegten Teil der – immer noch aktiven – Salzmine erichtet. Nachdem das Salz hier bereits herausgeholt wurde, sind dies nun leer stehende Schächte und Räume. Neben dem Altar, der allein 22 Tonnen wiegt, bestehen viele weitere Teile der Kathedrale aus Salz. Lassen Sie sich beeindrucken von einem der grössten religiösen Bauwerke der Welt. Weiterfahrt nach Villa de Leyva.

Übernachtung in Villa de Leyva.

 

04. Tag: Villa de Leyva

Heute erkunden Sie das 6000 Einwohner Kolonial-Städtchen Villa de Leyva mit seinen Kirchen und spanisch geprägten kolonialen Bauwerken sowie verschiedenste Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Villa de Leyva erweckt den Eindruck von einer anderen Welt, in der die Zeit stehen geblieben und die Geschichte des Landes noch bewahrt ist. Überall sehen Sie die typischen, grossen Fenster, maurische Balkone und weisse Fassaden. Lassen Sie sich verzaubern von der Magie dieser besonderen und einzigartigen Stadt. Der Plaza Mayor versetzt uns mit seinem noch ursprünglichen Pflaster aus dem 16. Jahrhundert zurück in historische Zeiten. Antonio Nariño, einer der Wegbereiter der Unabhängigkeitsbewegung Lateinamerikas lebte in einem der umliegenden Häuser, während das Rathaus noch das Wappen der spanischen Krone trug. Der Freiheitskämpfer Simon Bolivar hat in dem gleichnamigen Departement (Boyaca) 1918 den Sieg über die Spanier errungen.

Der nächste Besuch heute gilt dem hoch auf dem Berg gelegenen Kloster Santo Ecce Homo Monasterio. Es wurde 1620 von Dominikanern als Zentrum der Evangelisierung erbaut. Danach können Sie z.B. noch im Museum „El Fosil“, die faszinierenden Fossilienfunde, die schon seit tausenden von Jahren erhalten wurden, erkunden - unter diesen ist auch ein Teil eines Dinosaurierskeletts.

Übernachtung in Villa de Leyva.

Ausflug nach Villa de Leyva von Bogota mit KOLUMBIENline
Wunderschöner Platz in Villa de Leyva

05. Tag: Villa de Leyva - Girardot

Heute setzen Sie Ihre Reise in den Süden fort und fahren zunächst ca. 7 Stunden bis nach Girardot, wo Sie die Nacht verbringen.

Übernachtung in Girardot.

 

06. Tag: Girardot - Villavieja

Ihre Weiterreise nach ca. 4 Stunden Fahrt bringt Sie heute nach Villavieja – dem Dorf nahe der Tatacoa-Wüste. Bestaunen Sie tolle, atemberaubende Landschaften und entdecken Sie mit jedem Tag etwas mehr der Vielfalt Kolumbiens.

Übernachtung in Villavieja.

 

07. Tag: Villavieja - San Agustin

Am Morgen besuchen Sie die Tatacoa-Wüste, bevor Sie Ihre Weiterfahrt nach San Agustín antreten. Die Landschaft ist durchzogen von Gräben und Kanälen zwischen denen grosse Kakteen wachsen. Die Risse in der erodierten Erde, die Schattenspiele der Sonne, die das Gelände in Orange- und Grautöne färbt, und der brausende Wind machen den Reiz dieser Landschaft aus. Anschliessend fahren Sie weiter nach San Agustin.

Übernachtung in San Agustin.

Führung durch den Archäologischen Park San Agustin mit KOLUMBIENline
Besuch des Arcnäologischen Parks in San Agustin - faszinierende Anlage!

08. Tag: San Agustin

Lernen Sie diese faszinierende Gegend um San Agustín während einer Tagestour kennen und lassen Sie sich von der präkolumbischen Kultur, die in der Stätte von San Agustín zu finden ist, begeistern. Das Kulturerbe der Menschheit befindet sich hier und setzt sich aus einer Sammlung von Statuen, Pfaden und Grabanlagen zusammen. Der Archäologische Park in San Agustín besteht aus zwei Teilen: Alto de los Ídolos ist der archäologische Teil, der zu der Isnos Region gehört. Er zeichnet sich aus durch künstlich errichtete Grabhügel, die durch aufgeschüttete Wege miteinander verbunden sind. Die Hügel La Chaquira, La Pelota und Purutal sind Teil der Region Huila. Hier sind verschiedene Motive in Stein gehauen. Besonders auffallend sind die Figuren am Rand des Magdalena Flusses. Bemerkenswert ist auch wie die Vorfahren Farbstoffe aus wild wachsenden Pflanzen gewonnen haben und damit ihre Werke bemalt haben. Übernachtung in San Agustin.

 

09. Tag: San Agustin

Am Vormittag besuchen Sie den Archäologischen Park in San Agustín. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unsere Empfehlung für Sie (optional): Geniessen Sie einen Ausritt durch die wunderschönen Landschaften. Während Ihres Ausrittes legen Sie verschiedene Stopps ein – beispielsweise gelangen Sie zu weiteren archäologischen Funden, die Sie beeindrucken werden – diese können Sie nur hoch zu Ross oder zu Fuss erreichen. „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ – bei diesem Ausritt können Sie dieses Gefühl hautnah erleben und werden von den atemberaubenden Landschaften beeindruckt sein. Selbst wenn Sie noch nie auf einem Pferd gesessen haben ist dieser Ausritt möglich.

10. Tag: San Agustin - Popayán

Heute setzen Sie Ihre Weiterreise nach Popayán fort und geniessen tolle Landschaften auf Ihrem Weg. Entdecken Sie die kulturellen Schönheiten von Popayán, auch die weisse Stadt genannt. Seit der Kolonialzeit ist Popayan das religiöse Zentrum auf dem Weg von Cartagena nach Quito, Ecuador. Es war die Heimat von zahlreichen Dichtern, Präsidenten und Schriftstellern Kolumbiens. Popayan ist auch bekannt als die Stadt des Glaubens, daher gibt es hier landesweit die wichtigsten Zeremonien in der Karwoche.

Übernachtung in Popayan. 

 

11. Tag: Popayan- Cali

Für weitere 3 Stunden geht es heute auf die Strassen Kolumbiens bis zur Welthauptstadt des Salsa: Cali. Cali ist in Kolumbien der Inbegriff des Salsa, der Strassen- und Tanzfeste. Dort ist eine ludische und hedonistische Kultur entstanden, die im Einklang mit dem natürlichen Umfeld und dem Landleben steht. Cali ist die wichtigste Stadt auf wirtschaftlicher, industrieller und landwirtschaftlicher Ebene im Südwesten Kolumbiens. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit der in Cali und der Region Valle del Cauca bekannten traditionellen Küche: eine Verschmelzung von spanischem, indianischem und afrikanischem Erbe zu einer einzigartigen Geschmacksrichtung.

Bei Ihrer City Tour besuchen Sie das koloniale Viertel San Antonio, die vielen Kirchen Calis, das Monument Sebastian Belalcanzar und Cristo Rey – von beiden Aussichtspunkten haben Sie einen tollen Ausblick auf die Stadt. Optional können Sie auch eine Stadttour mit Fokus auf das Salsatanzen unternehmen -dieses Programm ist sehr bekannt in der Tanzszene Calis. Diese Tour führt Sie in den „Obrero“ Bezirk, in dem die besten Tänzer Calis geschmiedet werden. Dort besuchen Sie einen der populärsten Tanzclubs und zwei der wichtigsten Tanzschulen Calis. Wie wäre es mit einem Tanz??

Übernachtung in Cali 

 

12. Tag: Cali- Kaffeezone

Es geht weiter in eine der schönsten und vielfältigsten Destinationen Kolumbiens: ins Kaffee-Dreieck.

Übernachtung Kaffee-Dreieck.

 

Besuch der Kaffeezone mit KOLUMBIENline
Aufenthalt in der Kaffeezone Kolumbiens lüftet viele Geheimnisse rundum den Kaffee

13. Tag: Kaffee-Dreieck

Die Gegend um Salento wird Sie mit tollen Landschaften beeindrucken – angeführt von der atemberaubenden Natur des Cocoratals. Wachspalmen, die zu den höchsten Palmenarten der Welt zählen und eine Höhe von bis zu 70 Metern erreichen, werden Sie in den Bann ziehen. Geniessen Sie eine kleine Wanderung in dieser wundervollen, einzigartigen Umgebung der kolumbianischen Nationalbäume. Ausserdem besichtigen Sie die kleine Kolonialstadt Salento, in der Sie deren interessante und antike Architektur entdecken können.

Übernachtung im Kaffee-Dreieck

 

14. Tag: Kaffee-Dreieck

Heute erfahren Sie alles Wissenswerte über die Welt des Kaffees. Den gesamten Prozess – vom Strauch bis in die Tasse – können Sie bei dieser einmaligen Tour auf einer Kaffeeplantage hautnah miterleben. Ihr Kaffee-Experte vor Ort wird Sie in die Geheimnisse des Kaffeeanbaus einweihen und Ihnen Wissenswertes zum Thema Kaffee vermitteln: vom Strauch und Saatbett bis zu all den Geheimnissen des Pflanzens, Erntens, Waschens und Trocknens des Kaffees.

Übernachtung im Kaffee-Dreieck

 

15. Tag: Kaffeezone- Medellín

Die Weiterreise bringt Sie heute in die Stadt des ewigen Frühlings nach Medellín.

Übernachtung in Medellín.

 

Stadtführeung in Medellin zum Botero Park mit KOLUMBIENline
Botero Skulpturen im Park in Medellin

16. Tag: Medellín

Vor mehr als 20 Jahren war Medellín eine der gefährlichsten Städte der Welt. In den frühen 90er Jahren erreichte die Jagd nach Pablo Escobar, Kopf des Medellín-Kartells, den Höhepunkt. Bis zur Jahrtausendwende liessen die Kämpfe um Escobars Nachfolge nicht nach. Aber seit 2002 veränderte sich Medellín. Intelligente lokale Politiker investierten in die Infrastruktur und öffentliche Bildung – erfolgreich. Heute ist die „Stadt des Ewigen Frühlings“ eine der innovativsten Metropolen der Welt.

Bei Ihrer Stadttour lernen Sie mehr über die Transformation der Stadt während Sie das innovative Transport-System in den ärmeren Vierteln erleben, die Rolltreppen in der Comuna 13 (eines der Armen-Viertel) kennenlernen und ausserdem erfahren Sie wie die Einwohner Medellíns über die Vergangenheit ihrer Stadt denken. Erleben Sie eine aufregende Tour durch die Vergangenheit und Gegenwart Medellíns und lernen Sie mehr über die Entwicklung dieser faszinierenden Metropole.

Übernachtung in Medellín

 

17. Tag: Medellin – Santa Marta

Guatapé ist ein bezauberndes kleines Dorf bestehend aus bunten Häusern mit jeder Art von Dekoration und Verkleidung. Jedes Haus zeigt die künstlerische Fähigkeit der Bewohner. Die Malereien an den Hauswänden drücken die Traditionen dieser Region aus. Jede Verkleidung hat seine eigene Art der Fensterdekoration, die aus Blumen, Tieren oder Figuren bestehen - inspiriert durch die spanische Kolonialzeit.

La Piedra del Peñol ist 80 Kilometer entfernt und Ihr nächstes Ziel für den heutigen Tag (Fahrzeit ca. 1,5 – 2 Stunden). Steigen Sie 750 Treppenstufen bis Sie auf dem grossen Monolith angekommen sind. Dort haben Sie eine atemberaubende Aussicht über den See, sowie über die umliegende Gegend. Danach geht es zum Flughafen, wo Sie Ihren Flug nach Santa Marta nehmen. In Santa Marta angekommen setzen Sie Ihre Reise an die wunderschöne Karibik-Küste Kolumbiens fort. Sie zur idyllisch gelegenen Finca La Jorara, welche ca. 1,5 Stunden von Santa Marta und 30 Minuten vom Tayrona Nationalpark entfernt liegt. Geniessen Sie ein paar tolle entspannte Tage in der traumhaften Umgebung der Finca La Jorara.

Übernachtung Finca La Jorara, Karibikküste.

 

Nationalpark Tayrona besuchen mit KOLUMBIENline
Der Besuch des Nationalparks Tayrona ist ein unvergessliches Erlebins

18. Tag: Karibikküste

Heute werden Sie durch verschiedene Bereiche des Tayrona Nationalparks wandern. Von den Ecohabs brauchen Sie ungefähr zwei Stunden bis zu dem wunderschönen Strand von Cabo San Juan. Hier werden Sie den Bereich Arrecifes passieren und den schönen Strand von „La Piscina“. Freuen Sie sich auf die aufregende Wanderung durch den Dschungel und entlang karibischer Strände und dem Meer und lassen Sie sich von der Landschaft dieses Naturparadieses fasziniert. Übernachtung Finca La Jorara, Karibikküste. 

 

19. Tag: Karibikküste

Der Tag steht  zur freien Verfügung, auf Wunsch Ausflüge in die nähre Umgebung Genießen Sie einen entspannten Tag am Strand oder erkunden Sie die schöne Umgebung! Sie können z.B. eine Flossfahrt auf dem Rio Don Diego unternehmen oder eine indigene Kommune besuchen.

Übernachtung Finca La Jorara, Karibikküste

 

20. Tag: Finca La Jorara - Cartagena

Heute treten Sie Ihre Weiterreise in die wunderschöne Kolonialstadt nach Cartagena an. Cartagena gehört zu den Haupttouristenattraktionen in Kolumbien, auch genannt die „Perle der Karibik“ und ist die Hauptdestination im Sinne von Kultur und Geschichte. Cartagena wurde von der UNESCO im Jahre 1984 bereits zum Weltkulturerbe erklärt.

Übernachtung in Cartagena.

Stadtführungen auf deutsch in cArtagena mit KOLUMBIENline
Stadtbesichtigung in Cartagena - ein Muss!

21. Tag: Cartagena

Die Stadt vereint eine beeindruckende, moderne und koloniale, von den Spaniern geschaffene Architektur, welche die Erhaltung der Vergangenheit und die Erinnerungen an die Kämpfe der damaligen Zeit birgt. Cartagena überzeugt mit einer Vielfalt an Attraktionen wie Kulturfestivals, wunderschöne Strände, hervorragendes Essen, einem lebhaften Nachtleben und einer bedeutsamen Hotel- und Tourismusinfrastruktur.

Während Ihrer Stadtbesichtigung besichtigen Sie zwei Denkmäler ausserhalb der Altstadt, die von grosser historischer Bedeutung sind. San Felipe de Barajas ist eine Festung, die zur Sicherung der Stadt errichtet wurde. Das Kloster und die Kirche von La Candelaria, die auf dem Berg La Popa gelegen sind, sind zwei herausragende Beispiele für religiöse und koloniale Architektur. Von dort aus haben Sie eine wunderbare Aussicht über die Stadt. Ausserdem besuchen Sie das aufstrebende Viertel Getsemani sowie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt. (Dauer ca. 4 Stunden) . Schlendern Sie durch romantische Gassen und bewundern Sie beeindruckende koloniale Gebäude. Der Inquisitionspalast und der Uhrenturm bergen historische Erinnerungen. Geniessen Sie die angenehme, warme Brise und entspannen Sie in einem der schönen Parkanlagen in Cartagena.

Übernachtung in Cartagena.

 

22. Tag: Cartagena

Tag zur freien Verfügung. Heute können Sie aber auch eine weitere optionale Tour machen und zum Beispiel mit der lokalen Bevölkerung fischen & kochen, Besuche von lokalen Märkten & typischen Vierteln oder dem kleinen Fischerdorf „La Boquilla“, Kokosnuss-Workshop, Trommel-Workshop, Tanz-Workshop - abends gibt es auch eine "Bar-Tour" wo Einheimische Sie zu den IN -Diskotheken ausführen - mit Fokus auf Salsa oder verschiedene karibische Rhythmen.

Oder Sie gestalten den Tag einfach nach Ihrem Rhythmus, machen noch einen letzten Ausflug auf eigene Faust oder schlendern durch die wunderschönen Gassen Cartagenas.

Übernachtung in Cartagena. 

 

23. Tag: Cartagena-Bogotá-internationaler Flug

Nun heißt es Abschiednehmen von einem Land, welches Sie mit Sicherheit mit seinen vielfältigen, wunderschönen Landschaften und der Herzlichkeit seiner Bewohner verzaubert hat. Sie werden zum Flughafen gebracht, von wo aus Sie Ihren Flug nach Bogotá nehmen und von hier aus in Richtung Heimat starten - mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck.


Richtpreis 2019  ab Bogotá/ bis Cartagena pro Person im Doppelzimmer bei   2 Reisenden: US$ 4.145,00 = EUR 3.550,00

Richtpreis Inlandsflug Medellín - Santa Marta: US$ 90,00 pro Person.

Stand Preise: 01/19

Fordern Sie bitte unser detailliertes Angebot an.


--> Mit einem weiteren Klick kommen Sie zu Information über das Reiseland Kolumbien, zu unseren Reise-Tipps und über uns